jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.10.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 2

»Giffeys Vorschlag ist Kampfansage an Streikende«

Berlin: Beschäftigte von Charité und Vivantes sind weiter im Arbeitskampf. Kritik an SPD-Politikerin. Ein Gespräch mit dem Krankenpfleger Markus F.

Lukas Schmolzi

Wie lange arbeiten Sie schon als Krankenpfleger und wo?

Ich bin seit ca. 20 Jahren als Krankenpfleger an der Charité beschäftigt und arbeite in der stationären Patientenversorgung.

Wie lange sind Sie jetzt im Streik, und was sind Ihre Forderungen?

An diesem Dienstag befinden wir uns seit 27 Tagen im Streik. Wir, das sind die Beschäftigten der Charité, der Vivantes-Kliniken und der zahlreichen Tochterunternehmen. Wir haben uns in der Berliner Krankenhausbewegung zusammengeschlossen. Unsere Forderungen sind die Einführung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst, kurz TVöD, für die Beschäftigten der Tochterunternehmen und ein »Tarifvertrag Entlastung«, der innerhalb eines Krankenhauses Personalmindeststandards festlegt.

Welche Folgen hat der Streik im Klinikbetrieb?

Auf vielen Stationen kann nur eine verringerte Zahl von Bette...

Artikel-Länge: 4245 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €