Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.11.2003 / Feuilleton / Seite 14

C’est pas possible, ça

Dekonstruktives Kino: Ein Porträt des Differänz-Philosophen Jacques Derrida

Andreas Hahn

Kann es ein Kinobild der Philosophie geben? Das Denken ist nicht zu sehen, das Denken ist nur wiederholt nachzulesen. Allerdings, schon das Denken und die Philosophie sind zwei verschiedene Dinge. Eine Institution (mit Orten, Gesetzen, beteiligten Personen) und eine Tätigkeit, ein Spiel, eine Lektüre, eine Anstrengung (ebenfalls mit Orten, Gesetzen, Körpern).

Sieht man das Denken, wenn der Denker – in diesem Fall Jacques Derrida – vor Spiegeln und Bildschirmen sitzt und somit die Situation, die das Denken unmöglich macht, ins Unendliche verdoppelt? Diese Situation, in der er in seiner Bibliothek, seinem Arbeitszimmer oder auch einem Fernsehstudio das Denken darstellen soll. Eine Situation, die ihm lustvoll unerträglich ist. So geht das nicht, so kann man das nicht machen, sich einfach in diese Situation setzen und quasi voraussetzungslos über irgend etwas daherreden, das Denken, die Liebe, die Politik. So nicht. »C’est pas possible, ça.«

Knapp über ...



Artikel-Länge: 5586 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.