Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.11.2003 / Ansichten / Seite 3

Der Klerus wartet

USA suchen nach Alternativen zum irakischen Übergangsrat

Werner Pirker

Der irakische Regierungsrat ist das Geld nicht wert, das er die Besatzungsmacht kostet. Er findet keinen Rückhalt in der Bevölkerung und ist eines der Angriffsziele der Widerstandskräfte. In ihm versammeln sich Hochstapler und Gauner, Nachkommen der ehemaligen Feudalaristokratie und unter dem Tarnnamen »Kommunistische Partei« auftretende Anhänger des westlichen Zivilisationsmodells. Mit diesen Dilettanten ist kein Staat zu machen. Bei aller Gefügigkeit gegenüber den USA überwiegen die Sonderinteressen der im Rat vertretenen Gruppen. Die kurdische Stammesaristokratie zum Beispiel hat nicht das geringste Interesse an einer starken Staatsmacht in Bagdad. Washington sieht sich deshalb schon seit längerem nach Alternativen zu diesem parasitären Gremium um. Doch das ist eine kaum lösbare Aufgabe.

Das größte Gewicht im Kampf um den Irak hat der schiitische F...

Artikel-Länge: 2688 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €