jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
14.08.2021 / Ausland / Seite 1

Strafgerichtshof schießt gegen Caracas

Venezuela weist Vorwürfe von Anklagebehörde zurück. Ermittlungsverfahren könnte kommen

Frederic Schnatterer

Die venezolanische Regierung hat Anschuldigungen der ehemaligen Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) in Den Haag, Fatou Bensouda, scharf zurückgewiesen. Am Donnerstag (Ortszeit) erklärte Oberstaatsanwalt Tarek William Saab, dabei handle es sich um »haltlose Behauptungen«, die »auf einseitige Weise« zustande gekommen seien. »Wir arbeiten eng mit dem neuen IStGH-Ankläger Karim Khan zusammen, um Ausgewogenheit zu gewährleisten«, schrieb Saab auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Am Dienstag hatte die Anklagebehörde einen im Juni abgeschlossenen Zwischenbericht der damaligen Chefanklägerin Bensouda veröffentlicht, in de...

Artikel-Länge: 2032 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €