Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Mittwoch, 5. Oktober 2022, Nr. 231
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
24.07.2021 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Der alltägliche Faschismus

Im Herbst 1928 bereiste Joseph Roth Italien. Das Leben in der Diktatur hielt er in seinen Reportagen fest

Ralf Höller

Der erste Faschist wartete gleich am Bahnhof. Joseph Roth war gerade dem Zug entstiegen, schon bot sich ihm ein handfester Eindruck, wie es sich unter einem totalitären Regime lebt. Die Wahrnehmung ist nicht so verschieden von der, die Eric Ambler ein Jahrzehnt später in seinem großartigen Roman »Cause for Alarm« (1938; deutsch »Anlass zur Unruhe«) schildern sollte. Nur die Perspektive war eine andere: Amblers Romanheld ist auf der Flucht, Roth als Journalist aus eigenen Stücken unterwegs.

Die Kulisse aber ist dieselbe: Italien, eine faschistische Diktatur mitten in Europa. 21 Jahre hatte sie Bestand; rechnet man die Republik von Salò mit, kommen noch mal zwei obendrauf. Im Herbst 1928 schrieb Roth eine Reihe von Reisereportagen aus Italien für die Frankfurter Zeitung und fasste die Artikelserie später unter dem Titel »Das vierte Italien« zusammen. Eine deutliche Anspielung auf das Selbstverständnis des italienischen Faschismus: Italien als nach Mussolini...

Artikel-Länge: 10531 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €