Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.07.2021 / Ausland / Seite 7

Hoch verschuldet

Montenegro: Autobahnprojekt mit chinesischer Unterstützung setzt Brüssel unter Zugzwang. Transaktionen laufen nun über westliche Banken

Roland Zschächner

Die erste Rate ist bezahlt: In dieser Woche hat Monte­negro einen Teil seiner Schulden bei der chinesischen Export-Import-Bank (Exim) beglichen. Das erklärte der zuständige Minister für Finanzen und Sozialleistungen, Milojko Spajic, gegenüber der montenegrinischen Nachrichtenagentur Mina. Insgesamt beläuft sich der Kredit für den Bau einer mehr als 170 Kilometer langen Autobahn von der Hafenstadt Bar bis zur Grenze mit Serbien auf 944 Millionen US-Dollar. Nun wurden rund 33 Millionen US-Dollar zurückbezahlt, die nächste Tranche ist im Januar fällig.

Noch im April hatte sich Podgorica Hilfe suchend an die EU gewandt. In einem Brief legte die Regierung dar, dass sie nicht in der Lage sei, die Verpflichtungen gegenüber Exim zu begleichen. Medial wurde damals geraunt, Montenegro sei in die chinesische Schuldenfalle geraten, was dazu führen könnte, dass strategisch wichtige Infrastruktur des an der Adria gelegenen NATO-Landes in die Hände der Volksrepublik gela...

Artikel-Länge: 4073 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €