Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 30. September 2022, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.07.2021 / Inland / Seite 5

Verschärfte soziale Ungleichheit

Studie zu Folgen der Coronapandemie sieht größer werdende Schere zwischen Arm und Reich

Die Schere zwischen Arm und Reich wird laut einer Studie in Hamburg durch Corona weiter auseinandergehen. Ob Löhne, Vermögen, Bildung oder Gesundheit – »überall deutet sich eine verschärfte soziale Ungleichheit als Folge der Coronapandemie an«, sagte am Donnerstag René Böhme vom Institut Arbeit und Wirtschaft der Universität Bremen, der das Gutachten für die Bürgerschaftsfraktion der Hamburger Linken erstellt hat.

Quasi wie ein Brennglas verstärke die Krise bestehende Entwicklungen. »Das ist keine neue soziale Ungleichheit, sondern es ist eine verschärfte soziale Ungleichheit, die auch schon vor der Pandemie bestand.« Zudem zeige sich eine »Disproportionalität zwischen öffentlicher Armut durch die Aufnahme von Schulden und gleichzeitig einer deutlichen Zunahme von privatem Reichtum«. Bei den Löhnen hätten an- und ungelernte Arb...

Artikel-Länge: 2605 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €