Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.06.2021 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Rap

Thomas Salter

Wer nur rappt, ist noch lange kein Rapper. Klar, Rap heißt erst mal »Sprechgesang«, sagt uns das Lexikon. Aber jeder Rapper sagt uns auch: Rap bedeutet mehr, meint auch HipHop, und HipHop meint nicht nur die auf elektronischen Beats und Samples aufbauende Musik, die Ende der 70er durch die Pionierleistungen von DJ Kool Herc, Grandmaster Flash, Africa Bambaataa und Grandmaster Caz in New York entstand, sondern eine Kultur. Diese bestand zu Beginn aus Breakdance, illegaler Graffitimalerei, Turntableism (das Auflegen und virtuose Mischen von Platten) – und eben dem Rappen, dem meist gereimten Sprechgesang, mit dem der MC (Master of Ceremonies) eine Menge anfeuerte. Zuerst im Club, zunehmend auf Tonträgern, in Musikvideos und heute auf Spotify.

All diese Elemente zusammengenommen, konnte man aus den miesen Lebensbedingungen der US-Ghettos das Beste machen. Keine Instrumente? Dann eben die tanzbaren Stellen teurer Hits nehmen und sie neu zusammensetzen, die daf...

Artikel-Länge: 3681 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.