Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Friday, 7. October 2022, Nr. 233
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
28.06.2021 / Politisches Buch / Seite 15

Ein gerechtes Urteil

Rechts-, Unrechts- und Gerichtsstaat: Friedrich Wolff und Egon Krenz im Gespräch

Heinrich Hannover

Der Rechtsanwalt Friedrich Wolff und der ehemalige SED-Generalsekretär Egon Krenz haben die DDR und die BRD sowie deren jeweilige Justiz hautnah erlebt und ihre Erfahrungen und Einsichten soeben in einem lockeren Gesprächsband unter dem Titel »Komm mir nicht mit Rechtsstaat« veröffentlicht. Dabei ist ein für die gerechte Beurteilung der DDR ganz wichtiges Buch entstanden, in dem es um Begriffe wie Rechtsstaat, Unrechtsstaat und Gerichtsstaat geht und die Frage diskutiert wird, ob Gerichte der richtige Ort sind, um Geschichte aufzuarbeiten.

Der Jurist und der Politiker hatten offenbar historisch kundige Mitarbeiter, die für interessante Ergänzungen des spontanen Gesprächsverlaufs gesorgt und dem Buch einen durchaus wissenschaftlichen Rang verliehen haben, ohne die lebendige Unterhaltung durch Fußnoten zu erschweren. Das Buch nimmt die gegen die ...

Artikel-Länge: 2657 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €