Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
28.06.2021 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Verdienter Milliardär

Zu jW vom 12./13.6.: »›Marxistische Positionen geraten unter Pauschalverdacht‹«

Auch der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) wurde im Verfahren gegen ihren bayerischen Verfassungsschutz-Eintrag ein »gesellschaftlich distinktiver« und somit angeblich belastender »Klassenbegriff« unterschoben. Dazu zitierte sie den reichsten Mann der Welt, Warren Buffett: »Und da fragen Sie noch?! Es herrscht Klassenkrieg, okay, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt und ihn gewinnt. Aber das sollte sie nicht.« Auf die Nachfrage, ob Buffett jetzt wegen dieses unverkennbar linken »Klassenbegriffs« ebenfalls als »Links­extremist« geführt werde, meinte der Vertreter des Freistaates Bayern allen Ernstes, dass sich Buffett so viele Verdienste um unsere freiheitliche Wirtschaftsordnung erworben habe, dass man diese »einmalige und wohl rhetorisch gemeinte Entgleisung durchgehen lassen« müsse....

Artikel-Länge: 6030 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €