Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.06.2021 / Inland / Seite 5

Nach Geschmack des Kapitals

Rekordumsätze im Handel sind Ergebnis von Rekordarbeit. Erneut Streiks in Bayern und Hamburg. Erste Tarifrunde in Berlin und Brandenburg

Susanne Knütter

Zum Ende der Woche wird im Einzelhandel wieder gestreikt. In den letzten Tagen wurde bereits bundesweit in einigen Betrieben die Arbeit niedergelegt. Am fünften Wochentag waren dann die Angestellten von 60 Unternehmen in Bayern aufgerufen, in den Ausstand zu treten, darunter Bauhaus, Douglas, Edeka, IKEA, Kaufland, Netto, Norma und Rewe.

Kurz vor den nächsten Tarifverhandlungen am 29. Juni wollen die Beschäftigten ein »klares Signal an die Arbeitgeber senden«, erklärte Reinhardt Semmler, Verdi-Streikleiter in Ingolstadt. Die Verweigerungshaltung müsse endlich ein Ende haben.

Mit Verweis auf die Kluft zwischen Branchengewinnern und -verlierern im Zuge der Pandemie und der Coronapolitik hatte der Handelsverband Bayern (HBE) eine »angepasste Struktur des Tarifvertrages« gefordert. Damit sind etwa »tarifliche Differenzierungsklauseln« gemeint. Beschäftigte in krisengebeutelten Unternehmen sollten 2021 demnach leer ausgehen. Allen anderen wurde für dieses Jahr e...

Artikel-Länge: 4523 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €