Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.06.2021 / Feuilleton / Seite 10

Keine Lücke offen

Probleme der Satire: Das Deutschrap-Album »Delirium« von Fatoni und Edgar Wasser

Christian Meyer

»Frag’ mich, wie’s mir geht, alles o. k., o. k. / Deutsche Kinderrapper kriegen von mir ’ne Schelle-le-le« (»Ratatatatatatatatat«). Mit der ersten Punchline des Albums hat Fatoni den Trennungsstrich bereits gezogen. Es ist eine Anspielung auf Rapper wie Capital Bra oder Azet & Zuna, die zwischen den Geständnissen ihrer fiktiven Delikte oft »le-le-le« singen.

Geschmacksurteile sind für HipHop (und Pop im allgemeinen) geradezu konstitutiv. Fast die gesamten 90er Jahre hindurch gehörte es zum guten Ton, sich von den Fantastischen Vier abzugrenzen. Seither hat sich viel geändert. Der Neid um die Air Time ist angesichts von Streamingdiensten in den Hintergrund getreten. Bei der demonstrativen Ablehnung des Lelele-Rap darf man Edgar Wasser und Fatoni auch Motive jenseits ökonomischer Konkurrenz unterstellen. Es mangelt ja auch nicht an Gründen, das Phänomen unter Gesichtspunkten der Unterhaltung, Ästhetik, Technik oder Moral einfach schlecht zu finden. Denno...

Artikel-Länge: 4484 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.