Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
11.10.2003 / Inland / Seite 4

Champagner für die Mafia

Klage gegen Berliner Bankenbosse abgewiesen. Steuerzahler kostenpflichtig. Volksbegehren im Aufwind

Till Meyer

Bereits zum zweiten Mal hat das Landgericht Berlin am Mittwoch eine Schadenersatzklage gegen ehemalige Topmanager der maroden Bankgesellschaft Berlin (BGB) kostenpflichtig abgewiesen. Genau zwei Wochen zuvor, am 25. September, hatte sich schon der Strippenzieher des spekulativen Immobiliengeschäfts der BGB, der CDU-Politiker Klaus Rüdiger Landowsky, einer gleichen richterlichen Entscheidung erfreuen dürfen. In diesem Verfahren hatte der heutige Vorstand der Bankgesellschaft Berlin sieben ehemalige Direktoren von Tochtergesellschaften wegen Mißmanagements und Verstoßes gegen das geltende Kreditrecht auf 47 Millionen Euro Schadenersatz verklagt. Vergebens.

Gegenstand der nunmehr abgewiesenen Klagen war die großzügige Kreditvergabe in Höhe von 630 Millionen Mark an die Immobilienfirma »Aubis«. Gründer und Inhaber der Aubis sind die CDU-Politiker Klaus Wienhold und Christian Neuling. Mitte der 90er Jahre war es den beiden ohne einen Pfennig Eigenkapital ...

Artikel-Länge: 5822 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €