Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
29.05.2021 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Schwelbrände sind Schwäche der sozialen Kämpfe weltweit«

Über den Rätekommunismus, seine Niederlagen und Chancen. Ein Gespräch mit Felix Klopotek

Stefan Ripplinger

Rätekommunismus beruft sich auf den Grundsatz: »Die Befreiung der Arbeiterklasse muss das Werk der Arbeiterklasse selbst sein.« Dazu gehört Zuversicht, dennoch geben sich die Theoretiker des Rätekommunismus, wie ich Ihrem Buch zum Thema entnehme, alles andere als utopisch, sondern versuchen, die »Hürden der Selbstbefreiung« zu erkennen.

Mich ärgert ein linkes Vorurteil in der Wahrnehmung des Rätekommunismus: dass die Rätekommunisten die Selbsttätigkeit des Proletariats narzisstisch überhöhten und ein rosarotes Menschenbild ewig urgründlich sprudelnder Spontaneität zeichneten. Nichts falscher als das! Paul Mattick (1904–1981, jW) schreibt im Nachwort seines Hauptwerks »Marx und Keynes« von 1969: »Vielleicht ist der Sozialismus eine Illusion und die Gesellschaft dazu verurteilt, Klassengesellschaft zu bleiben.« Das ist keine Resignation. Es findet sich im Rätekommunismus, wie er sich als proletarisch-theoretische Reflexionsform der Niederlagen nach 1918/19 a...

Artikel-Länge: 15806 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €