jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
07.10.2003 / Ansichten / Seite 3

Übergriffe gegen indische Muslime: Bleiben die Verbrechen ungesühnt?

jW sprach mit Pater Vincent Joseph, Sozialarbeiter einer Nichtregierungsorganisation im Süden der westindischen Provinz Gujarat

Thomas Berger, Surat

F: Indiens Oberstes Gericht hat die hindunationalistische Staatenregierung von Gujarat beschuldigt, die Schuldigen für Tausende Morde und Vergewaltigungen, begangen von Hindus an muslimischen Bürgern, ungestraft zu lassen, derweil Zeugen in Todesangst leben. Chefminister Narendra Modi wurde unmißverständlich aufgefordert, für Recht und die Sicherheit der Bürger zu sorgen. Welche Auswirkungen hat dieses Statement?

Das war eine sehr klare Warnung an die Regierenden im Staat, vor allem Modi selbst. Viele Zeugen der Prozesse zu den Unruhen im vorigen Frühjahr fühlen sich von lokalen Politikern massiv unter Druck gesetzt, um nicht die Wahrheit über die blutigen Ausschreitungen, bei denen mindestens 2200 Menschen umkamen, ans Tageslicht kommen zu lassen. Es war ein wichtiges Machtwort, damit die juristische Aufarbeitung nicht im Sande verläuft.

F: Wie läßt sich die gegenwärtige gesellschaftliche Atmosphäre in Gujarat beschreiben?

Hier in Surat, im Süde...





Artikel-Länge: 4125 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €