jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.05.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Bagdads Schulden beim Iran

Iraks Stromversorgung hängt vom Nachbarland ab. Probleme bei der Bezahlung

Knut Mellenthin

Der Iran ist aufgrund der US-Sanktionen ständig mit großen wirtschaftlichen Problemen konfrontiert. Andererseits hat die Islamische Republik in vielen Ländern Guthaben in Milliardenhöhe – die nicht einzutreiben sind. Das liegt zwar hauptsächlich an den Maßnahmen Washingtons, die den Geldtransfer zu iranischen Banken fast unmöglich machen, aber zum Teil auch an den Zahlungsschwierigkeiten der Schuldnerländer. Entstanden sind diese Guthaben, deren Summe zwischen 20 und 40 Milliarden US-Dollar geschätzt wird, in der Amtszeit von US-Präsident Donald Trump, als Iran bis zum April 2019 zwar noch Erdöl und in geringerem Umfang auch Erdgas exportieren konnte, aber der Transfer der Verkaufserlöse immer mehr erschwert wurde.

Einer der größten Schuldner Teherans ist das Nachbarland Irak. Die Summe der dort bei mehreren Banken festliegenden iranischen Guthaben wird im allgemeinen mit sechs bis sieben Milliarden Dollar angegeben, sie könnte aber auch etwas darüber...

Artikel-Länge: 2983 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €