jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
30.04.2021 / Inland / Seite 5

Zoff auf See

Tarifgespräche: ITF bricht vorerst Gespräche mit Reedereien ab. Verdi fordert mehr Wertschätzung für Seeleute

Burkhard Ilschner

Für viele Beobachter war es abzusehen: Die Tarifgespräche für Seeleute der globalen Handelsschiffahrt sind am Donnerstag vorerst gescheitert. Das hat handfeste Gründe. Wie die weltweit agierende Gewerkschaft auch der Seefahrer, die Internationale Transportarbeiterföderation (ITF) mitteilte, hat sie die Verhandlungsrunde aus Ärger über ein unzumutbares Angebot der Reeder abgebrochen.

Die Unternehmerseite wollte die derzeit geltende Mindestheuer – monatlich 641 US-Dollar (entspricht aktuell 530 Euro), zuletzt erhöht 2018 – in drei Stufen bis 2024 auf 660 US-Dollar anheben. Mark Dickinson, Vizevorsitzender der ITF, nannte das Angebot in einer am Donnerstag verbreiteten Mitteilung »eine Schande« und unterstrich, Seeleute seien die »Helden der Pandemie«. Und als Dank erhielten sie jetzt einen Schlag ins Gesicht.

Gemäß der 2013 in Kraft getre­tenen »Maritime Labour Convention« (MLC – deutsch: »Seearbeitsübereinkommen«) werden diese Tarifgespräche im schweizerisch...

Artikel-Länge: 4080 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €