Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.04.2021 / Thema / Seite 12

Geschlossene Gesellschaft

Die herrschende Klasse bleibt unter sich: Zur Entwicklung der deutschen Wirtschaftseliten seit den 1970ern

Michael Hartmann

Um die Jahrtausendwende sahen die meisten Beobachter, vor allem in Politik, Medien und Wissenschaft, den angelsächsischen Typus des Kapitalismus als die Zukunft auch für alle anderen Industrieländer. In Deutschland wurde diese Sichtweise politisch von der »rot-grünen« Regierung unter Gerhard Schröder personifiziert. Ihre sozialwissenschaftlichen Berater, vor allem Wolfgang Streeck, zogen daraus den Schluss, dass sich sozialdemokratische Politik an diesen Trend anpassen müsse, wenn sie nicht untergehen wolle. In Anlehnung an seinen britischen Kollegen Anthony Giddens, der für Anthony Blair in den 1990er Jahren die politische Strategie des dritten Wegs entworfen hatte, forderte Streeck eine radikale Wende in der Politik der SPD. Das betraf vor allem die Sozial- und Arbeitsmarktpolitik. Zusammen mit seinem Kollegen Rolf Heinze formulierte er in einem langen Spiegel-Artikel 1999 jene Grundsätze, die einige Jahre später in die Agenda 2010 münden sollten.

Als Di...

Artikel-Länge: 17744 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €