Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
20.04.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Kurs auf Krieg

Washington bindet Tokio als Hauptverbündeten in Asien eng an sich. Auch Biden-Administration setzt gegen China auf Japan

Jörg Kronauer

Das Bündnis mit Japan sei für die Vereinigten Staaten »der Grundstein für Frieden, Stabilität und Freiheit in der Indopazifik-Region«, so das US-Außenministerium. Nun ist das mit Frieden, Stabilität und Freiheit, sobald die US-Außenpolitik entschlossen in Aktion tritt, oft so eine Sache. Daran, dass Tokio Washingtons Hauptverbündeter in Asien ist, kann aber kein Zweifel bestehen.

Ähnlich wie die Bundesrepublik haben die Vereinigten Staaten das besiegte Japan nach dem Zweiten Weltkrieg eng an sich gebunden. Das Land war bis zum Aufstieg Chinas die dominante Wirtschaftsmacht der Region und ist immer noch die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt. Und wenngleich Tokio bis heute laut seiner Verfassung offiziell keine Armee unterhalten darf, sondern nur sogenannte Selbstverteidigungsstreitkräfte: Japan leistet sich den achtgrößten Rüstungshaushalt weltweit. Mit einem Volumen von 51,5 Milliarden US-Dollar (42 Milliarden Euro) 2021 liegt er mit dem deutschen Milit...

Artikel-Länge: 7523 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €