3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
23.09.2003 / Ausland / Seite 7

Rückkehr aus dem Exil

Südkorea verfolgt noch immer Oppositionelle, die den Dialog mit dem Norden suchen

Mino Mosler / Wolfgang Pomrehn

Nach fast 40 Jahren im Exil konnte am Montag der Münsteraner Hoschschullehrer Song Du-Yul erstmalig auf Besuch in seine Heimat Südkorea zurückkehren. Obwohl das Land seit 1992 nicht mehr von Militärdiktatoren regiert wird, waren zuvor mehrere Einreiseversuche an einem gegen ihn ausgestellten Haftbefehl gescheitert. Song, der seit 1993 die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, werden Kontakte zu Nordkorea vorgeworfen.

Er selbst bezeichnet sich als Grenzgänger, der auf keiner Seite stehe und zwischen den beiden Teilen Koreas vermitteln wolle. Dazu gehören auch mehrere Besuche in Nordkorea, die er seit 1991 unternommen hat, und verschiedene interkoreanische wissenschaftliche Konferenzen in Peking, die Song seit 1995 organisiert. Sie sollen nach seinen Angaben der Begegnung von Wissenschaftlern der beiden Koreas auf inoffizieller Ebene ermöglichen. Der Haftbefehl gegen Song beruht auf dem noch aus Zeiten der Diktatur stammenden Nationalen Sicherheitsgesetz,...

Artikel-Länge: 3552 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €