Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.03.2021 / Inland / Seite 4

Linke-Plan für Ost-West-Angleichung

Bundestagsfraktion legt Papier zu besseren Lebensverhältnissen in BRD vor

Kristian Stemmler

Nach der Verlängerung des Shutdowns am Dienstag nahmen Klagen über den »ausfallenden Osterurlaub« breiten medialen Raum ein. Wer tatsächlich die Zeche der Coronakrise zahlt und wie das zu ändern wäre, fand dort eher keinen Platz. Ein Papier, das versucht, diese Frage zu beantworten, stellten am Mittwoch in Berlin der Kovorsitzende der Fraktion Die Linke im Bundestag, Dietmar Bartsch, sowie die Spitzenkandidatinnen für die bevorstehenden Landtagswahlen im Osten, Eva von Angern (Sachsen-Anhalt) und Simone Oldenburg (Mecklenburg-Vorpommern) vor. Ihr »Acht-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025« enthält unter anderem die Forderung nach einer Vermögenssteuer.

Zwei Drittel der Bevölkerung beklagten laut Umfragen, dass die Bundesrepublik von gleichwertigen Verhältnissen sehr weit entfernt sei, erklärte Bartsch. Das sei längst nicht mehr allein eine Frage von Ost und West. Die Coronakrise habe dafür gesorgt, dass das Land weiter auseinanderdrift...

Artikel-Länge: 3729 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €