1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
24.03.2021 / Inland / Seite 4

Systematische Vertuschung

Erzbistum Köln: Woelki räumt »Fehler« im Umgang mit sexualisierter Gewalt ein

David Maiwald

Nach Veröffentlichung des ihn persönlich entlastenden Gutachtens geht der Erzbischof in die Offensive: Bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Köln sprachen Rainer Maria Woelki und Generalvikar Markus Hofmann über die Konsequenzen des am 18. März vorgestellten Gutachtens zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Erzbistum Köln. Er habe sich rechtlich korrekt verhalten, auch wenn er sich moralisch schuldig gemacht habe, so Woelki. Der Erzbischof hatte schon zuvor einen Rücktritt als Konsequenz aus dem Gutachten als »Symbol, das nur für kurze Zeit hält«, ausgeschlossen. Missstände im Erzbistum räumte er jedoch ein. Die allerdings haben seiner Ansicht nach alle wenig mit dem System Kirche zu tun: Demnach hätten Chaos in der Verwaltung, unklare Zuständigkeiten und Nachlässigkeiten zur systembedingten Vertuschung von Missbrauchsfällen geführt. Im Erzbistum habe ein »System aus Schweigen, Geheimhaltung und mangelnder Kontrolle« geherrscht.

Die Aufarbeitung dürfe ...

Artikel-Länge: 3839 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €