Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
23.03.2021 / Ausland / Seite 7

Heftige Gefechte

Venezolanische Truppen attackieren bewaffnete Gruppe an der Grenze zu Kolumbien. Unklarheit über Hintergründe

Frederic Schnatterer

Es soll sich um die heftigsten Gefechte für die venezolanischen Streitkräfte seit langem gehandelt haben. Am Sonntag (Ortszeit) kam es laut Medienberichten zu Kämpfen im venezolanischen Bundesstaat Apure in unmittelbarer Nähe zu Kolumbien, als die Armee eine nicht eindeutig identifizierbare bewaffnete Gruppe angriff. Nachdem zunächst kolumbianische Medien darüber berichtet hatten, bestätigte der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro im Fernsehen, die Streitkräfte hätten eine »kolumbianische Gruppe« attackiert – laut mehreren Medien Dissidenten der Guerillaorganisation FARC-EP, die das 2016 mit der kolumbianischen Regierung geschlossene Friedensabkommen nicht anerkennen.

Bereits in den frühen Morgenstunden sei es zu ersten Angriffen nahe dem Dorf La Victoria gekommen, berichteten mehrere NGOs und lokale Medien. Auf Videos in den sozialen Netzwerken sind neben Artillerie und Helikoptern Flugzeuge zu sehen, die an der Attacke beteiligt gewesen sein sollen....

Artikel-Länge: 4042 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.