Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.09.2003 / Feuilleton / Seite 12

Fragen, Antworten und mehr

Neues aus der Feuilleton-Nachrichtenfeder

Klassenanalyse

In Wuppertal beginnt am heutigen Samstag, 11 Uhr, die »Zweifel am Proletariat – Wiederkehr der Proletarität« betitelte erste Tagung der Marx-Engels-Stiftung zum Forschungsprojekt Klassenanalyse in der BRD. Sie hat zwei Schwerpunkte. Neben den aktuellen »Differenzierungen und Segmentierungen« der Arbeiterklasse wird deren »Ohnmacht« verhandelt. Die Ursachenforschung soll schließlich »Wege zur Reaktivierung von Klassenbewußtsein« weisen. Mit einer für Sonntag, 13 Uhr, angesetzten Generaldebatte endet das Ganze.

(jW)


Schwindender Appetit

Mit dem Segen der Erben veröffentlichte die FAZ in ihrer Freitagausgabe einen bislang unbekannten, kurzen Text Bertolt Brechts, 1926/27 als »Vorrede« zum später »Dickicht der Städte« genannten Stück verfaßt, der über weite Strecken als Kommentar auf die heutige Theaterlandschaft gelesen werden kann: »Unter nichts leiden die Theater so sehr als darunter, daß man nichts von ihnen verlangt. Der Ap...








Artikel-Länge: 4322 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €