Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.03.2021 / Ansichten / Seite 8

Proletarier des Tages: Goldman-Sachs-Banker

Simon Zeise

Überlastung bis zum Burnout. Die Coronakrise verschärft den Druck auf die Beschäftigten. »Mein Körper schmerzt ständig, und mental geht es mir wirklich düster.« Die Klage entstammt dem neuen Proletariat: Investmentbanker von Goldman Sachs haben in einer am Wochenende veröffentlichten Umfrage unter ihresgleichen die sklavenähnlichen Verhältnisse in US-Finanzunternehmen angeprangert.

Mehr gefällig? »Es gab Zeiten, in denen ich von morgens bis nach Mitternacht nicht gegessen, geduscht oder etwas anderes getan habe, als zu arbeiten.« Ein »Kollege« fasst zusammen: »Was für mich nicht in Ord...

Artikel-Länge: 1865 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €