1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
20.03.2021 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Gelbe Impfgefahr

Arnold Schölzel

Das antike Rom hatte seinen alten Cato, der jede Rede im Senat mit dem Satz beendet haben soll, nach seiner Meinung müsse Karthago zerstört werden. Bis das im Jahr 150 vor der Zeitrechnung beschlossen wurde und der Krieg begann. Herfried Münkler, emeritierter Professor für Theorie der Politik der Berliner Humboldt-Universität, ist eine Art umgekehrter Cato: EU-Europa und insbesondere Deutschland sind immer weniger zum Beseitigen anderer in der Lage. Wegen Selbstzerstörung aus Gutmütigkeit und Humanismus. Für ihn ist das Anlass für Alarm. Den schlug er wieder am Dienstag in der Neuen Zürcher Zeitung unter der Überschrift: »Europa ist der Konkurrenz nicht gewachsen.« Die Unterzeilen fassen zusammen: »Gerade im Umgang mit einer globalen Herausforderung wie dieser Pandemie hätte die EU die Überlegenheit einer staatenübergreifenden Gemeinschaft beweisen müssen. Welches Fazit ergibt sich aus dem Scheitern?«

Sein Argument: Impfstoffe sind die neuen Waffen. Weil, ...

Artikel-Länge: 3891 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €