Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.09.2003 / Inland / Seite 15

Beschäftigungshemmnisse

Wie der Kapitalismus die Lust am Arbeiten zerstört

Mag Wompel

Betrachten wir das Problem doch einmal von der positiven Seite: Im Moment tun Wirtschaft und Politik alles, um – wenn auch sicherlich ungewollt – den Menschen deutlich zu machen, daß es völlig unsinnig ist, sich mit ihrer Arbeit zu identifizieren. Ein Ziel übrigens, an dem sich Teile der Linken seit Jahrzehnten die Zähne ausgebissen haben.

Brutal wird einem ausgetrieben, sein »Bestes« zu geben. Sich notfalls auch krank an den Arbeitsplatz zu schleppen, das Privatleben und den Lebensgenuß schlechthin zu opfern: Wofür? Längst werden nicht mehr »Existenzgrundlage für den Arbeitnehmer und seine Familie« sowie »Lebenszuschnitt und Wohnumfeld«, »gesellschaftliche Stellung und Selbstwertgefühl« (Zitate aus einer Grundsatzentscheidung des Bundesverfassungsgerichts von 1997) von der Qualität des Arbeitsplatzes bestimmt. Nur noch vom finanziellen Aspekt der Arbeitstätigkeit oder der Erwerbslosigkeit. Wer an die Selbsterfüllung im Rahmen einer gesellschaftlich s...

Artikel-Länge: 5570 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €