1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
19.03.2021 / Inland / Seite 4

Persilschein für Woelki

Gutachten: Hunderte Pflichtverletzungen im Umgang mit sexuellem Missbrauch durch Priester im Kölner Bistum. Hamburger Erzbischof schwer belastet

Bernhard Krebs, Köln

Die offizielle Übergabe des mit Spannung erwarteten Missbrauchsgutachtens für das Erzbistum Köln von Strafrechtler Björn Gercke an Erzbischof Rainer Maria Woelki war erst wenige Minuten her, da rollten – im übertragenen Sinne – auch schon die ersten Köpfe zweier hoher Würdenträger im Bistum. Neben Weihbischof Dominikus Schwaderlapp entband Woelki am Donnerstag auch den unter anderem für kirchengerichtliche Angelegenheiten zuständigen Offizial Günter Assenmacher »mit sofortiger Wirkung vorläufig« von seinen Aufgaben. Eigentlich hatte Woelki erst kommenden Dienstag Konsequenzen ziehen wollen. Am Mittag bot Schwaderlapp dem Papst seinen Rücktritt an. »Ich bitte Papst Franziskus um sein Urteil«, hieß es durchaus theatralisch in einer Stellungnahme Schwaderlapps.

Dem seit Monaten in der Kritik stehenden Woelki, dessen Umgang mit einem ersten Gutachten zum Thema

Artikel-Länge: 4669 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €