Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
21.11.2003 / Thema / Seite 10

Tödliche Schlamperei

Ursachen der »Columbia«-Katastrophe: Streichorgien von Bush, Sittenverfall bei der NASA, Profitsucht der Industrie

Horst Hoffmann

Vor fünf Jahren, am 20. November 1998, begann mit dem Start des russischen Basisblocks Sarja (Sonnenaufgang) der Aufbau der internationalen Raumstation ISS, die heute aus fünfzehn Bauelementen besteht. Seit mehr als drei Jahren umfliegt sie im ständig bemannten Betrieb unseren blauen Planeten. In dieser Zeit waren 101 Menschen aus zehn Ländern an Bord – 22 Mitglieder der acht russisch-amerikanischen Stammbesatzungen sowie 79 Gäste aus den USA, Rußland, Kanada, Frankreich, Italien, Kasachstan, Südafrika, Japan, Belgien und Spanien. Seit der Columbia-Katastrophe am 1. Februar diesen Jahres sichern allein die russischen Passagier- und Frachtraumschiffe der Typen Sojus und Progreß die Fortsetzung der Arbeiten auf der ISS. Für das nächste Jahr sind die Starts von zwei Sojus TMA für den Schichtwechsel und fünf Progreß M für die Versorgung vorgesehen, deren Kosten allein die russische Weltraumagentur RKA trägt.

Doch der weitere Ausbau der Station, die Mitgliede...

Artikel-Länge: 11679 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €