1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.03.2021 / Schwerpunkt / Seite 3

Zweifel an OPCW nicht erwünscht

Bericht zu Giftgasangriff in Syrien: Harsche Reaktion auf »Erklärung der Besorgnis« namhafter Diplomaten, Politiker und Experten

Karin Leukefeld

Öffentliche Kritik an der außenpolitischen Linie Londons in bezug auf vermeintliche syrische Kriegsverbrechen bleibt nicht unbeantwortet. »Der Falkland-Held Lord West wird vom Außenministerium ›beleidigt‹, nachdem er das ›aufgemotzte‹ Assad-Gasangriffsdossier der UNO in Zweifel gezogen hat.« So lautete eine Schlagzeile der britischen Mail on Sunday vom Wochenende. Alan West, Chef des britischen Marinestabs von 2002 bis 2006, war als Kapitän als Letzter von Bord seines im Falkland-Krieg versenkten britischen Kriegsschiffes gegangen.

Doch nun hat West Zweifel am Abschlussbericht der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) zu einem angeblichen Chemiewaffenangriff in Duma, Syrien, im April 2018 geäußert. Das britische Außenministerium warf ihm daraufhin vor, sich an »Desinformation und Propaganda« zu beteiligen und dabei zu helfen, die Aufmerksamkeit von den »Kriegsverbrechen des syrischen Diktators Baschar Al-Assad« abzulenken. Es sei »eine Belei...

Artikel-Länge: 3568 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €