3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
18.09.2003 / Feuilleton / Seite 13

Gesellschaftskontrolle

Die Autobiographie der Woche: Küblböck

Kristof Schreuf

Daniel Küblböck hat bei seiner Teilnahme am Wettbewerb »Deutschland sucht den Superstar« (DsdS) von der Bild-Zeitung den Titel »der schräge Daniel« bekommen. »Schräge« ist ein Wort unter einigen, die gebraucht werden, wenn es darum geht, einen Verdacht anzuzeigen. Es wird unterstellt, daß jemand verdächtig ist, ohne daß gesagt wird oder werden muß, worin der Verdacht besteht.

Wenn jemand »schräge« oder »schwul« oder auch »Individualist« genannt wird, dann ist gar nicht mehr klar, ob diese Bezeichnungen nicht alle dasselbe meinen. Sie dienen als eine Art Stopp-Schild beim Betrachten einer anderen Person. Hinter dem Stoppschild beginnt eine Zone, in der es bis auf weiteres weder legal noch illegal zugeht. Man will möglichst viel über sie wissen, aber auf gar keinen Fall etwas mit ihr zu tun haben. Das ist ungefähr so wie bei einem Polizisten, der jemanden so gut wie möglich »kennenlernen« will, aber nicht, um sich mit ihm zu befreunden, sonder...

Artikel-Länge: 2966 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €