1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
08.03.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Bayerische Klüngel

Wirecard-Skandal: Verhaftungen in den USA. Schwere Vorwürfe gegen Münchener Staatsanwaltschaft

Steffen Stierle

Schon mehrfach waren bayerische Behörden im Zuge des Wirecard-Skandals in die Kritik geraten. Nun muss sich die Münchener Staatsanwältin Hildegard Bäumler-Hösl schwere Vorwürfe gefallen lassen. Allzu leicht hat sich die Juristin von der Führungsriege des mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleisters beeinflussen lassen.

Doch nicht nur in Bayern bekommt der Wirtschaftskrimi eine neue Dimension, sondern auch in den USA. Das legen zumindest Aussagen der Hedgefonds-Managerin Fahmi Quadir nahe, die erwartet, dass es noch viele Anklagen und Verurteilungen geben wird. »Es laufen zahlreiche Ermittlungen der US-Behörden. Die US-Justiz arbeitet mit Insidern zusammen«, hatte die New Yorker Shortsellerin am vergangenen Donnerstag gegenüber der Berliner Zeitung gesagt. Es säßen bereits Leute im Gefängnis, ohne dass dies öffentlich bekannt gemacht worden wäre. Die Ermittlungen würden seitens der Justiz geheimgehalten, »um den Tätern keine Anhaltspunkte zu geben«.

Zurüc...

Artikel-Länge: 4602 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €