jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
18.02.2021 / Ausland / Seite 7

Auf der Impfüberholspur

Dank China und Russland: Serbien hat seit Januar rund 18 Prozent der Bevölkerung geimpft

Roland Zschächner

In Serbien geht es flott voran, zumindest was die Impfung der Bevölkerung gegen das Coronavirus betrifft. Rund 18 Prozent der Einwohner der ehemaligen jugoslawischen Republik bekamen seit Jahresanfang mindestens eine Nadel in den Arm. Vor der Injektion dürfen sich die Serben sogar entscheiden, welches Vakzin sie verabreicht bekommen wollen. Zur Auswahl stehen das chinesische Serum von Sinopharm, »Sputnik V« aus Russland und der Impfstoff von Pfizer/Biontech. In diesen Tagen werde als viertes Präparat noch das des schwedisch-britischen Pharmakonzerns Astra-Zeneca hinzukommen, hieß es aus Belgrad. Später solle auch noch das des US- Unternehmens Moderna angeboten werden. Nur Großbritannien hat in Europa bislang im Verhältnis mehr Bürger geimpft, doch Serbien folgt und wird wohl bald überholen.

Was viele Menschen in dem sieben Millionen Einwohner zählenden Balkanland zudem überrascht: Es gibt – im Gegensatz zur BRD beispielsweise – kein Chaos bei den Impfungen...

Artikel-Länge: 3614 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €