1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
15.02.2021 / Thema / Seite 12

Spontane Solidarität

Widerspruchserfahrungen und Praxisperspektiven. Zur Aktualität der Klassenfrage (Teil 2 und Schluss)

Werner Seppmann

Beschäftigen sich Marxistinnen und Marxisten mit der Klassenfrage, dann hat das einen politischen Hintersinn: Sie wollen vorrangig etwas über Gesellschaftsbild und Bewusstseinslagen (wie verarbeiten die Lohnabhängigen ihre Konflikterfahrungen?) und die daraus resultierenden politischen Einstellungen und Handlungspräferenzen wissen. Das ist übrigens auch das Hauptanliegen einer bürgerlichen Soziologie, die sich immer wieder mit der Arbeiterklasse beschäftigt hat – aber mit der entgegengesetzten Intention. Sie will nachweisen, dass die Lohnabhängigen keine »gefährliche Klasse«, kein Negationsfaktor der bürgerlichen Ordnung mehr sind, weil ihr Lebensstandard beachtlich gestiegen sei, sich ihr Gesellschaftsbewusstsein affirmativ entwickelt habe und ihre »soziale Integration« weitgehend gelungen sei.

Aber die Eskalation sozialer Abstiegsbewegungen hat solche legitimatorischen Absichten zusehends ad absurdum geführt: Es haben sich soziale Gräben aufgetan, und di...

Artikel-Länge: 18789 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €