Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
10.02.2021 / Feuilleton / Seite 10

Quermann, Neumann

Jegor Jublimov

In dem dünnblütigen Defa-Musikfilm »Eine Handvoll Noten« ging es 1961 um einen jungen Bäcker (Stefan Lisewski), der sich mehr zur Musik hingezogen fühlt. Den Verkäufer im Musikalienladen spielte Heinz Quermann, der die Handlung gut nachvollziehen konnte: Neben seiner Bäckerlehre hatte er Ende der 1930er Jahre das Violinspiel gelernt und Schauspielunterricht genommen. Aber gleich nach Kriegsende sollte er in Leitungsfunktionen kommen. Weil er jung und unbelastet war, ernannte ihn die sowjetische Militärkommandantur 1945 zum Intendanten des Köthener Theaters. Bald darauf wurde er Abteilungsleiter beim damaligen MDR in Leipzig, ging in ähnlicher Funktion zum Rundfunk der DDR in Berlin und ein paar Jahre später zum DDR-Fernsehen, dem er bis zum Ende angehörte. Aber auch dem Komödiantentum war er verbunden. Geschauspielert hat er selten, aber als schlagfertiger Conférencier wurd...

Artikel-Länge: 2750 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.