Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.01.2021 / Ausland / Seite 7

Finanznot, Einsamkeit, Hunger

Frankreichs Studierende am Ende ihrer Kräfte. Coronahilfsmaßnahmen nur für Konzerne

Hansgeorg Hermann

In der Pariser Tageszeitung Le Monde schilderte Constance, Studentin der Anthropologie, Ende der vergangenen Woche, was eine wachsende Zahl ihrer Kommilitonen verzweifeln lässt und einige von ihnen sogar in den Selbstmord getrieben hat: »Finanznot, schlimme Einsamkeit, Unklarheit, Hunger«. Der wegen der grassierenden Covidseuche von Frankreichs Regierung vor Monaten ausgerufene Ausnahmezustand, die geplante Verschärfung des Notstandsgesetzes und die strenge Ausgangssperre überfordert junge Menschen inzwischen psychisch und physisch. In einem Aufruf zum Protest, den das angesehene Internetportal Mediapart am 17. Januar lancierte, beklagen die rund 2,7 Millionen Studierenden des Landes, dass Staatschef Emmanuel Macron zwar »die großen Unternehmen mit 470 Milliarden Euro« gemästet und in Betrieb gehalten hat, nicht aber die Bildungseinrichtungen.

Trotz Versammlungsverbots und drastischer Strafgelder von bis zu 3.000 Euro zogen am vergangenen Mittwoch einige h...

Artikel-Länge: 4044 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!