Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
19.01.2021 / Ausland / Seite 6

Widerstände in Mali

Zahlreiche Probleme für Übergangsregierung. Internationale Geldgeber und Militärpräsenz verhindern souveräne Entwicklung

Georges Hallermayer

Nach vier Monaten des Übergangs seit dem Putsch im vergangenen Sommer hat die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft (Ecowas) vergangene Woche in Mali nach dem Rechten geschaut. Die Ecowas hat zwar die gegen das Land erlassenen Sanktionen aufgehoben, besteht aber weiter darauf, dass die nach dem Umsturz gegründete Militärorganisation CNSP endlich aufgelöst wird und ein Dialog aller politischen Parteien beginnt. Vor allem interessierte sich die Delegation unter der Leitung des früheren nigerianischen Präsidenten Goodluck Jonathan für den Stand der Vorbereitungen auf die Präsidentschaftswahlen am Ende der Übergangsperiode in nunmehr 14 Monaten.

Dem derzeitigen Staatschef Bah N’Daw und seiner Interimsregierung weht ein starker Wind entgegen. Das Anfang Dezember ernannte »Übergangsparlament« (CNT) ist auch nach mehr als einem Monat nicht voll funktionsfähig. Der Chef des UN-Einsatzes Minusma, Mahamat Saleh Annadif, berichtete dem UN-Sicherheitsrat vergangene...

Artikel-Länge: 3471 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €