Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
11.01.2021 / Ausland / Seite 7

Museveni macht immer weiter

Ugandas Langzeitstaatschef vor Wiederwahl. Verspricht Stabilität und drangsaliert Opposition

Christian Selz, Kapstadt

Als Yoweri Museveni im Januar 1986 mit seiner Rebellenmiliz National Resistance Army in Ugandas Hauptstadt Kampala einmarschierte und sich zum Präsidenten aufschwang, war Robert Kyagulanyi noch keine vier Jahre alt. Seitdem hat der inzwischen 76jährige Museveni zweimal die Verfassung ändern lassen, um an der Staatsspitze bleiben zu können. Kyagulanyi, in Uganda unter seinem Künstlernamen Bobi Wine als Reggaemusiker zum Star aufgestiegen, will den Langzeitherrscher nun bei den Präsidentschaftswahlen am Donnerstag herausfordern. Ernsthafte Chancen räumt ihm jedoch kaum ein Beobachter ein. Zu fest liegt die Macht in den Händen Musevenis, der seinen Kontrahenten während des Wahlkampfes ausgiebig von Polizei und Militär drangsalieren ließ.

Erstmals verhaftet worden war Kyagulanyi bereits Anfang November – unmittelbar nachdem er seine Kandidatur offiziell bei der Wahlbehörde hatte registrieren lassen. Seitdem kamen etliche kurzzeitige Festnahmen hinzu, oft begrü...

Artikel-Länge: 4083 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €