1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
07.01.2021 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Pandemie bleibt tonangebend

Ölförderländer der »OPEC plus« verschärfen vereinbarte Produktionssenkungen. Nachfrage bleibt niedrig

Knut Mellenthin

Mit einer Überraschung endete am Dienstag die zweitägige Beratung der Staaten der »OPEC plus«, die unter Coronabedingungen per Videokonferenz durchgeführt wurde. Statt einer Steigerung ihrer Erdölproduktion um 500.000 Barrel (159 Liter) pro Tag (bpd), die vor einem Monat ins Auge gefasst worden war, wird die 2017 gegründete Arbeitsgemeinschaft ihre Gesamtförderung in den Monaten Februar und März um 1,35 Millionen bpd senken.

Die Hauptlast trägt dabei Saudi-Arabien, das seine Förderleistung in den nächsten beiden Monaten von 9,1 auf 8,1 Millionen bpd herunterfahren will. Diese Entscheidung sei ohne Rücksprache mit den anderen Mitgliedern der Arbeitsgruppe gefallen, erklärte der saudische Energieminister Abdulasis bin Salman nach Ende der Konferenz. Für die Richtigkeit dieser Aussage spricht die Auskunft des stellvertretenden russischen Regierungschefs und ehemaligen Energieministers Alexander Nowak, die Staaten der OPEC plus hätten von der saudischen Absich...

Artikel-Länge: 3886 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €