Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
05.01.2021 / Ausland / Seite 2

»Der Mut der Frauen macht ihnen Angst«

Türkische Regierung geht weiter gegen Opposition vor. Journalistin in der BRD drohen bis zu zwölf Jahre Haft. Ein Gespräch mit Sehbal Senyurt Arinli

Henning von Stoltzenberg

Während Sie in der BRD Ihrem Stipendium des Schriftstellerverbandes PEN nachgehen, begann am 24. Dezember in der Türkei ein Prozess gegen Sie. Was wird Ihnen vorgeworfen?

Es geht um die Teilnahme an einer Sitzung der demokratischen und freien Frauenbewegung DÖK-H aus dem Jahr 2011, die abgehört und mitgeschnitten wurde. Dabei handelt es sich um die Frauenorganisation der BDP, Vorgängerpartei der HDP. Ich war damals Mitglied im Parteivorstand. Die Frauenbewegung ist in der Türkei großer Repression ausgesetzt und gehört zum wichtigen Bestandteil des dortigen Demokratisierungsprozesses. Bei dieser Sitzung haben wir über verschiedene Themen diskutiert, unter anderem über die Isolation von Abdullah Öcalan, dem Gründer der Arbeiterpartei Kurdistans, PKK. Dieser Tagesordnungspunkt reicht schon aus, um kriminalisiert zu werden, obwohl die systematische Isolation eines Gefangenen überall auf der Welt als eine Menschenrechtsverletzung gilt. Zudem sprachen wir über ...

Artikel-Länge: 4261 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €