jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.08.2003 / Feuilleton / Seite 14

Minderheiten-Hype

Zur Kritik der postmodernen Philosophie (5)

Jürgen Elsässer

Eric Hobsbawm, der große alte Mann der Labour Party, wurde in dieser Serie schon mit seiner Ablehnung einer Politik zitiert, die nicht mehr das Wohl der Mehrheit der Gesellschaft im Auge hat, sondern nur noch die Interessen einzelner »Identitäten« (Frauen, ethnische Minderheiten, Schwule, Behinderte, Flüchtlinge) vertritt. Er fährt fort: »Dennoch gibt es eine Form der Identitätspolitik, die umfassend ist, weil sie auf einer gemeinsamen Forderung gründet, zumindest innerhalb der Begrenzungen eines einzelnen Staates: den staatsbürgerlichen Nationalismus ... Ich spreche natürlich von der Nation als der Gemeinschaft der Menschen in einem Land und nicht von einer ethnischen Einheit ... Todd Gitlin... in seinem neuen Buch ›The Twilight of Common Dreams‹: ›Was ist eine Linke, wenn sie nicht wenigstens glaubhaft die Stimme des gesamten Volkes ist?... Wenn es kein Volk gibt, sondern nur Völker, dann gibt es keine Linke.‹« Diese Orientierung steht heute im Verdacht...

Artikel-Länge: 4793 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €