Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 5. Juli 2022, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
28.08.2003 / Feuilleton / Seite 12

Himmelwärts schreiben

Lust und Verantwortung des Erzählers Steffen Mensching

Fritz Rudolf Fries

Wer wird schon einen stadtbekannten Clown bei seinem bürgerlichen Namen nennen. Einen Liedermacher dazu, Schauspieler und Moritatensänger, einen Dichter, der mit seinem Pendant Hans-Eckardt Wenzel dafür gesorgt hat, daß man beim Kulissenwechsel von der einen Da-Da-Er zur nächsten das Programm nicht ändern mußte. Nun hat uns der Mann in letzter Zeit von der Bühne weggelockt und uns ein paar dicke Bücher auf den Tisch gelegt, etwa Rudolf Leonhards »Traumbuch des Exils« (2001), aus dem Staub der Archive geholt, kommentiert und gedeutet. Nun kommt er uns neuerdings mit selbstgeschriebenen Romanen, dieser Steffen Mensching, nicht länger mit kabarettistischen Halbfabrikaten, bei denen wir die Selstbefreiung aus selbstverschuldeter Unmündigkeit durch Lachen bewerkstelligen müssen. Und bekanntlich bleibt da manchem das Lachen im Halse stecken... Menschings Roman »Jacobs Leiter« in zweiter Auflage 2003 erschienen, ist ein toternstes Buch. Der alte Clown hat da und...

Artikel-Länge: 5716 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €