Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
28.08.2003 / Ausland / Seite 5

Aus für Sellafield – wegen Schulden

Britische Wiederaufarbeitungsanlage verseuchte auch mit deutschem Atommüll jahrelang Meer und Menschen

Reimar Paul

Die beiden skandalträchtigen Atommüll-Wiederaufarbeitungsanlagen im britischen Sellafield, in der auch deutsche AKW-Betreiber ihren strahlenden Schrott aufbereiten lassen, werden 2010 und 2012 geschlossen. Sie würden in Fabriken zur endgültigen Beseitigung von Atommüll ungerüstet, kündigte das Betreiberunternehmen British Nuclear Fuels
(BNFL) am Mittwoch an. Auf dem rund zehn Quadratkilometer großen Gelände des Atomkomplexes im Nordwesten Englands lagern nach Angaben britischer Medien 75 Tonnen Plutonium und 3.336 Tonnen Uran.

Die Gründe für das Aus der Wiederaufarbeitungsanlage sind ausschließlich wirtschaftlicher Natur. BNFL soll in den vergangenen Jahren Schulden von mehr als 40 Millionen Pfund angehäuft haben. Deshalb muß sie Zeitungsberichten zufolge das Grundstück an ein staatliches Atom-Unternehmen abtreten, das dann im Gegenzug die Verbindlichkeiten von BNFL übernimmt.

Die deutsche Atomwirtschaft ist von dem angekündigten Stopp der Wiedera...




Artikel-Länge: 3323 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €