Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.12.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 8

»Im ganzen System herrscht Ungerechtigkeit«

Viele Menschen auf billige Lebensmittel angewiesen. Bauern kämpfen wegen Niedrigpreisen um Existenz. Gespräch mit Ottmar Ilchmann

Gitta Düperthal

Wegen anhaltender Bauernproteste in den vergangenen Wochen erhöhen die Discounter Lidl und Rewe die Preise pro Kilo Schweinefleisch um einen Euro. Das Geld werde an die Bauern weitergereicht. Ist so eine ökologisch nachhaltigere Fleischproduktion durchzusetzen und ist das verteilungsgerecht?

Was die Forderung nach Tierwohl und andere ökologisch-gesellschaftliche Erfordernisse betrifft, hilft das Angebot nicht. Es bringt kurzfristig Geld auf die Höfe und stabilisiert den Schweinemarkt. Wegen der Pandemie trat ein sogenannter »Schweinestau« auf. Schweine konnten nicht rechtzeitig geschlachtet werden. Zugleich gab es in Brandenburg Fälle der afrikanischen Schweinepest, mit Einfluss auf den Weltmarkt: Länder wie China oder andere asiatische Länder nahmen kein Schweinefleisch mehr ab. Ein Überangebot an Fleisch stand einer geringen Nachfr...

Artikel-Länge: 3736 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €