Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.12.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Protest und Regime-Change

Zehn Jahre »arabischer Frühling«: Westen instrumentalisierte legitime Forderungen der Demonstrierenden für eigene Ziele

Wiebke Diehl

Man müsse jederzeit bereit sein, auf einen Regimewechsel in Syrien hinzuwirken, schrieb im Jahr 2006 der US-Diplomat William Roebuck in einer Ende August 2011 von der Plattform Wikileaks veröffentlichten Depesche an das Außenministerium in Washington. Darin erläuterte er von ihm ausgemachte Schwächen der Regierung von Baschar Al-Assad, deren großen Rückhalt in der Bevölkerung er zugleich einräumte. Dennoch könne man unter anderem die zunehmende Präsenz dschihadistischer Gruppen in Syrien für einen Regime-Change nutzen, genau wie den berechtigten Unmut der syrischen Kurden oder die Unzufriedenheit der Sunniten, die den zunehmenden iranischen Einfluss im Land ablehnten. Zudem empfahl Roebuck einen mit den Golfstaaten und Ägypten koordinierten medialen Aufbau oppositioneller Politiker, wie etwa des im Pariser Exil lebenden ehemaligen Vizepräsidenten Abd Al-Halim Khaddam.

In westlichen Medien fand das publizierte Dokument, das die sorgsam kultivierte Geschicht...

Artikel-Länge: 8041 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.