Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.12.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

»Viele Probleme verschärfen sich«

Schutz von Menschenrechten in Coronakrise besonders geboten: Grundrechtekomitee vor 40 Jahren gegründet. Ein Gespräch mit Britta Rabe und Michèle Winkler

Markus Bernhardt

Britta Rabe und Michèle Winkler sind politische Referentinnen in der Geschäftsstelle des Komitees für Grundrechte und Demokratie

Das Komitee für Grundrechte und Demokratie feiert in diesem Jahr sein 40jähriges Bestehen. Was war der Anlass für die Gründung Ihrer Bürgerrechtsorganisation, und wer ist auf die Idee gekommen?

Michèle Winkler: Gegründet wurde das Grundrechtekomitee von einer Gruppe politischer Freundinnen und Freunde aus dem Dunstkreis des Sozialistischen Büros. Ziel war es, in einer Zeit starker Repression politische Freiräume zu erhalten und zu erkämpfen. Zudem sollten im Nachgang des dritten Russell-Tribunals dauerhaft konkrete Menschenrechtsverletzungen angeprangert und Betroffene unterstützt werden.

Sie sind angetreten, durch ein »aktives, streitbares, couragiertes und zivil ungehorsames Engagement« Grundrechte und Demokratie zu verteidigen. Sind Sie diesem Anspruch bisher...

Artikel-Länge: 7486 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €