1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Juni 2021, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.12.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

»Geheimdienstkontakte sind der spannende Aspekt«

Das Ausmaß der Wirecard-Affäre ist noch unbekannt. Ein Gespräch mit Jens Zimmermann

Simon Zeise

Der frühere Chef von Wirecard, Markus Braun, hat im Untersuchungsausschuss die Aussage verweigert. Bis auf eine kurze Stellungnahme, in der er staatliche Behörden von jeglicher Schuld freisprach. Dabei hat selbst die Bundeskanzlerin Werbung für den Konzern gemacht. Wie tief ist die Regierung in den Fall Wirecard verstrickt?

Die Lobbyaktivitäten des Kanzleramts in China sind ein spannendes Thema, weil man gesehen hat, dass der ehemalige Verteidigungsminister Klaus Theodor zu Guttenberg immer noch einen engen Draht hat. Er bot seine Kontakte ins Kanzleramt gegen Geld an. Dieser Umstand ist es wert, näher beleuchtet zu werden. Der Skandal an sich hat aber in erster Linie mit der kriminellen Energie des Topmanagements von Wirecard und dem kompletten Versagen der Wirtschaftsprüfer zu tun. Mir schien es so, dass Herr Braun das Bild zeichnen will, dass keiner, inklusive ihm selbst, den Skandal erkennen konnte. Er will sich als Opfer darstellen.

Die EU-Aufsichtsbe...

Artikel-Länge: 4515 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €