1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.12.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Betrügereldorado BRD

Mit der German Property Group zeichnet sich nach Wirecard der nächste große Finanzskandal ab

Ralf Wurzbacher

Nach Auffassung von Wolfgang Kubicki könnte der Fall ­»Wirecard-Dimensionen« erreichen. Gemeint sind die Vorgänge um die German Property Group (GPG), ein Unternehmen mit Sitz in Langenhagen nördlich von Hannover, das im Sommer Insolvenz anmelden musste. Der prominente FDP-Politiker und Bundestagsvizepräsident vertritt als Rechtsanwalt eine Gruppe von rund 1.600 Anlegern aus Großbritannien, die Hunderte Millionen Euro in ein betrügerisches Geschäftsmodell gesteckt und absehbar verloren haben. Die GPG versprach, mit dem Geld alte, denkmalgeschützte Gebäude zu lukrativen Immobilien zu entwickeln und lockte mit Renditen von bis zu 15 Prozent jährlich. Profitiert haben aber vor allem der britischstämmige Firmenchef Charles Smethurst, seine Frau und Finanzvermittler.

Seit Ende August ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover wegen Anlagebetrugs und Untreue gegen drei Personen, darunter den Hauptgesellschafter. Auch strafrechtlich geht die Behörde gegen Smethurst...

Artikel-Länge: 4061 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €