Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.12.2020 / Ausland / Seite 2

»Junge Menschen sind besonders gefährdet«

Frankreich: Zahl der Obdachlosen seit 2012 verdoppelt. Regierung streicht Subventionen für sozialen Wohnungsbau. Gespräch mit Manuel Domergue

Raphaël Schmeller

Sie haben im November eine Studie zur Obdachlosigkeit in Frankreich veröffentlicht. Seit 2012 hat sich die Zahl der obdachlosen Menschen verdoppelt. Wie ist es dazu gekommen?

Von den 300.000 obdachlosen Menschen, die wir jüngst gezählt haben, befindet sich ein großer Teil in Notunterkünften. Rund 30.000 von ihnen leben aber auf der Straße. Ein wesentlicher Faktor für die Verdoppelung der Zahl von Obdachlosen ist die Krise von 2008. Danach konnten viele ihre Mieten nicht mehr bezahlen, die Zahl der Zwangsräumungen ist in der Folge explodiert. 2019 war diesbezüglich ein Rekordjahr: 16.700 Menschen wurden aus ihren Wohnungen rausgeschmissen. Zudem beobachten wir, dass die unteren sozialen Klassen weiter verarmen und Arbeitsverhältnisse immer prekärer werden. Der Zugang zu Wohnraum gestaltet sich für viele Menschen schwerer und schwerer. Ein anderes Phänomen ist, dass Institutionen wie Gefängnisse, Psychiatrien oder Jugendheime öfter Menschen entlassen, ohne dass ihnen geholfen wird. Häufig landen diese Personen dann auf der Straße. Und nicht zu vergessen: Frankreich schafft es nicht, Tausenden Geflüchte...

Artikel-Länge: 4232 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €