1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.12.2020 / Thema / Seite 12

Mit Blut und Eisen zum Gummi

Bis heute ein »kritischer Rohstoff« und für die Automobilindustrie unverzichtbar. Zur Kolonialgeschichte des Kautschuks

Gertrud Rettenmaier

Auf ihrer »Liste der kritischen Rohstoffe« führt die Europäische Union als einziges organisches Material den Kautschuk auf. Der Europäische Verband der Reifen- und Gummiindustrie erklärt, warum: »Naturkautschuk gilt als wichtiger Rohstoff für die europäische Reifen- und Gummiindustrie und ist Schlüsselfaktor für verschiedene Industriezweige – insbesondere die Automobilindustrie. Allein die Reifenindustrie benötigt etwa 76 Prozent des gesamten weltweit produzierten Naturkautschuks. Aktuell gibt es keinen Ersatz für den Kautschuk aus Heveabäumen, der in allen gegenwärtigen Anwendungen eingesetzt werden könnte.« Der Wirtschaftsverband Deutsche Kautschukindustrie betonte im April 2020: »Mobilität und wirtschaftlicher Fortschritt sind undenkbar ohne Kautschukprodukte − und die höchste Qualität bieten die deutschen Hersteller.« Der Jahresumsatz 2019 der deutschen Kautschukindustrie mit ihren 73.000 Beschäftigten betrug elf Milliarden Euro.

Verschiedene tropische...

Artikel-Länge: 23455 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €